Beiträge mit dem Schlagwort „Frankreich“

Die folgenden Beiträge sind mit dem Schlagwort „Frankreich“ versehen.

weitere Suchmöglichkeiten

kein Bild vorhanden

Paris in 26 Gigapixeln: Virtuelles Panorama der französischen Hauptstadt

Datum: 12. März 2010 |  Meinungen: 1 Kommentar »
Thema: Fotografie & FilmSchlagwörter: , , ,

Sowas gefällt dem frankophilen Teil meiner Person: Der französische Fotograf Arnaud Frich hat offensichtlich ein Faible für Paris. Jedenfalls hat er es sich zur Aufgabe gemacht, zwei Jahre lang Paris zu fotografieren, die 2346 Bilder zusammenzustitchen und anschließend als 26 Gigapixel (!!) großes Bild ins Netz zu stellen. Zum Zoomen, Schwenken und genießen. Beeindruckend! Kann das jetzt bitte noch einer für Lyon machen?

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=PypARCJHJ9I[/youtube]

[via Spreeblick]

kein Bild vorhanden

Gebräuchliche Abkürzungen in Frankreich

Datum: 19. Juli 2008 |  Meinungen: 2 Kommentare »
Thema: ErasmusSchlagwörter: ,

Es ist keine Schande, sondern ziemlich normal: als Austauschstudent in Frankreich steht man oft vor zwei Problemen.

  1. In den Kursen in Frankreich kommt man nicht immer gut mit, besonders am Anfang. Allerdings ist der Stoff ziemlich wichtig, weil man in fast allen Kursen eine Klausur schreiben muss und teilweise bis ins letzte Detail abgefragt wird. Zum Glück sind die meisten französischen Studenten sehr hilfsbereit und geben ihre eigenen Aufzeichnungen an die armen, sprachgeplagten Erasmus-Teilnehmer weiter. Damit wäre das erste Problem gelöst.
  2. Französische Studenten benutzen häufig Abkürzungen und Zeichen, um schneller mitschreiben zu können. Die muss man dann erst einmal wieder entziffern.

Einige der Abkürzungen habe ich hier in einer Tabelle zusammengefasst. Die Tabelle basiert auf einem Übungsblatt im Sprachkurs.

Häufige Abkürzungen

Abkürzung Bedeutung Abkürzung Bedeutung
arr arrière pdt pendant
av. avant pt petit oder point
bp beaucoup pls plusieurs
cad c’est-à-dire pr pour
chgt changement px prix
cpd. cependant pb. problème
cb combien qu. quand
drt droit Q oder qté quantité
ds dans qq. quelque
dvpt developpement qqc. quelque chose
ext. extérieur qqu. quelqu’un
gal général qqf. quelquefois
gvt gouvernement qcq. qu’est-ce que
gd grand sup. supérieur
hab. habitant ss sans
int. intérieur sf sauf
l largeur oder litre cf. se reporter à
lps longtemps s oder 2d seconde
L longeur st sont
ms mais sté société
m mètre sv. suivant
m. même tps temps
mn minute tjr. toujours
na. national ts tous
nb nombre tt tout
nbx nombreux tte toute
ns nous vs vous

Häufige Zeichen

Zeichen Bedeutung
environ
+ plus
moins
± plus ou moins
> supérieur à…
< inférieur à…
qui appartient à…
qui n’appartient pas à…
kein Bild vorhanden

Nicolas Sarkozy ist übersexuell?

Datum: 27. Mai 2008 |  Meinungen: 2 Kommentare »
Thema: Erasmus, MusikSchlagwörter: ,

Da haben wir’s: Nicolas Sarkozy, der beliebteste französische Präsident aller Zeiten (Achtung, Ironie) ist übersexuell. Meint zumindest die unabhängige Internet-Postille Rue 89. 89, weil in Frankreich alles revolutionär sein muss. Genau, die Revolution. Ich für meinen Teil wusste noch gar nicht, dass es sowas wie übersexuell überhaupt gibt: es handelt sich um einen neuen Männertyp, der irgendwie männlich ist, aber dennoch Wert auf Gepflegtsein und Familie legt. Deshalb wohl auch übersexuell, quasi der perfekte Mann. Wie ein schon ziemlich alter Beitrag in der Welt erklärt, wurde der Begriff von einem amerikanischen Forschertrio erfunden. Fragt sich nur, wieso man dazu ein pseudodeutsches Wort benutzen muss. Aber vielleicht mögen die Amerikaner einfach das deutsche Wort „über“, wussten ja auch schon die Dead Kennedys mit ihrem „California Über Alles“.

Das Gegenteil von übersexuell soll übrigens metrosexuell sein, also so David Beckham.

Bleibt zu hinterfragen, wie übersexuell Sarkozy wirklich ist. Ehrlich gesagt halte ich ihn eher für einen ziemlich klassischen Macho. Doch davon abgesehen: Kann man Menschen ernsthaft danach beurteilen, wie lange sie morgens im Badezimmer brauchen?

Nach dieser kurzen Reflexion über Konstruktionen von Männlichkeit in der Mittagspause begebe ich mich wieder hinter meine Lernmaterialien. Bis bald auf diesem Kanal.

kein Bild vorhanden

Bilder vom Mai 2008

Datum: 21. Mai 2008 |  Meinungen: 2 Kommentare »
Thema: Erasmus, Fotografie & FilmSchlagwörter: , , ,

Mein Beitrag über den Mai 2008 im Croix Rousse hat einige Leute interessiert, und ich wurde gebeten, die Bilder doch bitteschön auf Flickr zu stellen. Das lasse ich mir natürlich nicht zweimal sagen. Hier sind sie… Veröffentlicht habe ich alle Bilder unter einer Creative-Commons-Licence. Mit einem Klick auf die Bilder könnt ihr sie bei Flickr runterladen und kommentieren, oder ihr schaut euch einfach eine Diashow an.
[piclens-lite-link]

Bunter Tanz - Colourful dance - Danse multicoloreGeschmückte Statue - Decorated Statue - La statue décoréeSonne und Baum - Sun and Tree - Le soleil et l'arbreGetränke - Drinks - BoissonsSchreibwerkstatt - Writing Workshop - Atelier d'écritureStimmung - Atmosphere - Atmosphère

kein Bild vorhanden

Bienvenue en France! Oder: Erste Schritte im Ausland

Datum: 16. April 2008 |  Meinungen: Kommentare deaktiviert für Bienvenue en France! Oder: Erste Schritte im Ausland
Thema: ErasmusSchlagwörter: , , ,

Meine kleine Serie über die notwendigen Erasmus-Vorbereitungen wendet sich langsam aber sicher dem Ende zu: Nachdem in der letzten Folge die Anreise auf dem Plan stand, geht es nun um die ersten Schritte nach der Ankunft. Das alles sollte in ganz Frankreich weitgehend gleich sein. Den ganzen Beitrag lesen »

kein Bild vorhanden

Crossing Jordan. Oder: wie man nach Lyon reisen kann

Datum: 11. März 2008 |  Meinungen: 3 Kommentare »
Thema: ErasmusSchlagwörter: ,

In den ersten beiden Teilen meiner kleinen, französischen Erasmus-Vorbereitungsserie habe ich mich schon mit der Suche nach Wohnungen und der lieben Sprache beschäftigt. Nun wird es langsam ernst: die Koffer sind gepackt, und auf geht’s ins liebe, fremde Nachbarland. Auf nach Lyon! Nur wie? Zum Beispiel … Den ganzen Beitrag lesen »

kein Bild vorhanden

La tyrannie d’autrement dit

Datum: 07. März 2008 |  Meinungen: 4 Kommentare »
Thema: ErasmusSchlagwörter:

Es ist doch immer wieder interessant, wie unterschiedlich die Stile sind, in denen Vorlesungen gehalten werden. Besonders, wenn man die deutschen mit denen in Frankreich vergleicht. Ich habe noch nie so viele Schnörkel an einem Stück erlebt. Französische Wissenschaftler, so kommt es mir vor, umkreisen ihre Zielaussage gerne mehrmals von verschiedenen Seiten. Das ist mir neulich wieder einmal ganz stark bei einem meiner Professoren aufgefallen. Er ist eines jener Exemplare, die nicht nur Bücher schreiben, sondern wie Bücher sprechen. Und so verbringt er eine Viertelstunde damit, einen Gedanken wieder und wieder umzuformulieren. La tyrannie d’autrement dit. Mit jeder Schleife wird er poetischer. Jeder Schnörkel vergrößert das Ausmaß an Philosophie und Abstraktion. Er ist wie ein Vogel, der sich in Kreisen in die Lüfte emporschraubt. Meistens frage ich mich dabei allerdings: Hat er seinen Grundgedanken eigentlich ausformuliert? Wäre es nicht viel besser, einmal klipp und klar zu sagen, was seine grundlegende Annahme ist, und erst danach den Faden weiterzuspinnen?

Vielleicht war der Erfinder des Ausdrucks „zwischen den Zeilen lesen“ ja ein Franzose und wollte der Nachwelt diesen wundervollen Tip mitgeben, die Wissenschaftler seines Landes zu verstehen. Ich glaube: der geistige Reichtum dieses Landes erschließt sich einem erst, wenn man die Fähigkeit entwickelt hat, zwischen all den Schleifen den wirklich zentralen Gedanken festzuhalten – am besten schriftlich. Wenn man das aber mal gelernt hat, kommt man eigentlich ganz gut zurecht. Und wer weiß, vielleicht nimmt man ja auch ein Stückchen von jener Denk-Kultur mit, die Frankreich in den letzten Jahrzehnten so ausgezeichnet hat…

kein Bild vorhanden

Sortir à Lyon, oui… mais où?

Datum: 04. März 2008 |  Meinungen: 1 Kommentar »
Thema: ErasmusSchlagwörter: , , , ,

Sehr bald wird sich die nächste Erasmus-Generation nach Lyon aufmachen, die Bestätigungen müssten in den nächsten Wochen rausgehen. Nach einigen eher vorbereitenden Hinweisen und einer Vorstellung „meines“ Viertels Croix Rousse möchte ich nun zwei Empfehlungen geben, wo man unverzichtbare Informationen zum täglichen Leben und zum Ausgehen findet: der Petit Paumé und der Petit Bulletin. Den ganzen Beitrag lesen »

kein Bild vorhanden

Vor dem Erasmus-Jahr: vom Finden neuer Freunde

Datum: 30. Januar 2008 |  Meinungen: Kommentare deaktiviert für Vor dem Erasmus-Jahr: vom Finden neuer Freunde
Thema: ErasmusSchlagwörter:

Nachdem ich mich im ersten Teil meiner Reihe mit Tipps zu Bewerbung und Wohnungssuche beschäftigt habe, soll es im zweiten Teil nun um die eher informellen – und freiwilligen – Vorbereitungen eines Erasmus-Aufenthalts gehen. Gemünzt auf Frankreich, aber auch für andere Ziele nutzbar. Den ganzen Beitrag lesen »

kein Bild vorhanden

Ausflug nach Avignon und Marseille

Datum: 30. Januar 2008 |  Meinungen: Kommentare deaktiviert für Ausflug nach Avignon und Marseille
Thema: ErasmusSchlagwörter:

So ein Erasmus-Jahr in Frankreich hat einen entscheidenden Nachteil: Man ist nur in einem einzigen Ort. Nun ist unser Nachbarland allerdings ziemlich groß und hat einiges zu bieten – vor allem viele sehr unterschiedliche Aspekte. Und so lange die frisch erworbenen Französisch-Kenntnisse noch frisch sind, kann man das Land ruhig auf eigene Faust erkunden. Und so begaben sich einige unerschrockene Deutsche (und ein Österreicher) am vergangenen Wochenende auf die Reise: von Lyon nach Avignon nach Marseille und zurück. Den ganzen Beitrag lesen »